Zirkuswinter

Eine musikalische Geschichte

mit dem Ensemble der Wuppertaler Kinderkonzerte 

Musik: Alf Hoffmann
Text: Monika Reimers

 Für Kinder bis 10 Jahre

Länge der Aufführung:  ca. 45 min

Es ist Herbst und das kleine Zirkusunternehmen Maroni gibt seine letzte Vorstellung.

Pina, die Tochter des Zirkusdirektors, hatte in diesem Jahr ihren ersten Auftritt als Kunstreiterin. Dann wird das Zelt abgebaut, und die Zirkusleute machen sich auf, um ihr Winterquartier in einem nahen Dorf zu beziehen. Sie richten sich für den Winter in der großen Scheune ein, die zum Hof von Hannes und seiner Mutter gehört. Zuerst wird repariert und alles für die Tiere eingerichtet, später wird dressiert, jongliert und vieles mehr. Als die Dorfkinder in der Schule mit den Zirkuskindern zusammentreffen, sorgen Hotte und seine Bande für die erste Missstimmung. Sie hecken einen Plan aus, den sie in einer kalten Dezembernacht ausführen wollen. Aber alles kommt anders, und Hotte muss eine schmerzhafte Erfahrung machen. Zwischen Hannes und Pina ist eine leise Freundschaft entstanden und einem gemeinsamen Fest aller Dorfbewohner zum Beginn der neuen Saison steht nichts mehr im Wege.

Voller Spannung nimmt das Ensemble der Wuppertaler Kinderkonzerte sein Publikum mit auf eine musikalische Reise.
Können 2 Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass, Schlagzeug, Klavier und ein Sprechereine Gruselstimmung erzeugen, ein Dorfschwein zum fröhlichen Quietschen und eine Schreibmaschine aus längst vergangenen Zeiten zum Klingen bringen?

Eine Diashow mit farbenfrohen und fantasievollen Bildern lässt den Zirkuswinter zu einer Geschichte mit vielen Abenteuern werden.